Jury 2013

Wolfgang Landgraeber

war bis 2012 Leiter der WDR-
Programmgruppe Gesellschaft/
Dokumentation und verantwortete mit seiner Abteilung die Neuproduktion von bis zu 150 Fernsehdokumentationen und Dokumentarfilmen pro Jahr für den WDR und die ARD. In den 70er, 80er und 90er Jahren gehörte er zu den profiliertesten Fernseh-
journalisten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Als Autor und Redakteur bei Monitor und Panorama und als Macher vieler investigativer Fernsehdokumentationen und Dokumentarfilme gewann er mehrere renommierte Film- und Fernsehpreise, unter anderem einen Grimme-Preis. Seit seiner Pensionierung arbeitet er weiter als Filmautor und Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen und Universitäten.


Cristina Nord

studierte Literaturwissenschaft und Lateinamerikanistik in Berlin und San José, Costa Rica. Sie ist Filmredakteur-
in im Kulturressort der tageszeitung (taz) und Mitglied in der Auswahl-
kommission der Duisburger Film-
woche. Für den WDR hat sie mehrere Filmtips realisiert, unter anderem zu Brokeback Mountain und zu Christian Petzolds Film Yella. Sie lehrt Filmkritik an der Freien Universität Berlin. Außer für die taz schreibt sie unter anderem für Cargo, Der Standard und kolik.film. Sie lebt in Berlin.


Werner Schweizer

ist Autor, Regisseur, Produzent und Winzer. Er lebt in Zürich und Ligerz (Kanton Bern). Studium der Soziologie, Publizistik und Europäischen Volks-
literatur an der Universität Zürich. Seit 1973 beschäftigt er sich mit Video und Film. Von 1983 bis 1989 war er als freier Journalist für diverse Tageszeitungen tätig; seit 1989 arbeitet er als Autor und Regisseur von Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. Für seinen Dokumentarfilm „Noel Field – Der erfundene Spion“ (1996) erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Sein neuester Film „Verliebte Feinde“ wurde im Januar 2013 bei den Solothurner Filmtagen uraufgeführt. 1989/90 Teilnahme am europäischen Fortbildungsprogramm für Produzenten EAVE. Er ist Mitbegründer der Filmproduktionsfirma Dschoint Ventschr AG, zusammen mit Samir und Karin Koch, und Koproduzent des atelierzerodeux, expo 02, Biel (2001-2002).


Moderation

Die Nonfiktionale gibt neben den Filmen auch dem Gespräch über Film einen besonderen Raum. Nach jeder Vorführung ist das Publikum eingeladen, mit den Filmschaffenden über ihre Werke zu diskutieren.

Das Nonfiktionale-Team wurde 2013 unterstützt von:


Ingo Fliess

Nach einem Studium der Kunstgeschichte in Bamberg und Berlin (M.A. 1991) Drehbuchagent, Lektor und Geschäftsführer im Verlag der Autoren (1994-2005). Ende 2006 Gründung if... Productions, die sich auf Autoren-Dokumentarfilme und ambitionierte Spielfilme spezialisiert. 2008 Gründung der DocCollection (zusammen mit Jörg Adolph & Gereon Wetzel). Neben seiner Tätigkeit als Produzent unterrichtet er an verschiedenen Filmhochschulen, lebt mit seiner Familie in München. Wichtigste Filme: EL BULLI - COOKING IN PROGRESS (Gereon Wetzel, 2011), HOW TO MAKE A BOOK WITH STEIDL (Jörg Adolph/Gereon Wetzel, 2010), MEIN LEBEN IM OFF (Oliver Haffner, 2010), PAULAS GEHEIMNIS (Gernot Krää, 2007).


Werner Ružička 

ist seit 1985 Leiter der Duisburger Filmwoche. Er studierte Germanistik, Philosophie und Sozialwissenschaften in Bochum. Ab 1974 Leiter der kommunalen Filmarbeit in Bochum. 1978-82 Regie und Produktionsleitung beim dokumentarischen Langzeitprojekt PROSPER/EBEL - EINE ZECHE UND IHRE SIEDLUNG. Nach 1982 Arbeiten für Fernsehen und Theater. Juror u. a. bei den internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen und beim Adolf Grimme Preis. Lehraufträge für Dokumentarfilm, u. a. an der HFF München, Goethe-Institut-Seminare u. a. in China und Israel. Seit 2007 ist er Gastmoderator bei der Nonfiktionale.