Projekt-Seminar Dokumentarfilm

Dahoam… oder auf Afghanisch: Vatan. Ein Ort, eine Tradition, eine Lebensweise? Oder doch ein Gefühl? Zusammen mit dem Urbayern Markus Weber und den zwei afghanischen Flüchtlingen Aref Mohebi und Jassin Akhlaqi begibt sich das P-Seminar „Dokumentarfilm“ des Gymnasium Bad Aibling auf eine Entdeckungsreise rund um den Begriff „Zuhause“.

"Vatan", der Junge-Doks Dokumentarfilm, wird anläßlich der Preisverleihung 2017 erstmals auf der Kinoleinwand zu sehen sein. Er wurde fachlich begleitet von Brigitte Klein-Weigel und Boris Tomschiczek.


Filmkritik-Workshop

Was macht eine gute Filmkritik aus? An welchen Kriterien orientiert sich ein Filmkritiker? Worauf sollte man beim Schreiben achten? Auch in diesem Jahr bietet die Nonfiktionale für Schüler der 11. Klasse einen Workshop an, der auf solche Fragestellungen Antworten geben will. In einer Art Crashkurs lernen die Schülerinnen und Schüler, ihren Blick und ihr Gehör zu schärfen, um auf dieser Basis eigene Gedanken zu einem Film zu formulieren. Über rein inhaltliche Fragen hinaus geht es nicht zuletzt um Erzählstrategien oder die spezifische Form des Films. Die aus diesem Workshop entstandenen Kritiken zu den Filmen des aktuellen Nonfiktionale-Programms können während des Festivals täglich im Bad Aiblinger Mangfall-Boten sowie im Festivalzentrum nachgelesen werden.