Nonfiktionale Kinderprogramm

(c) Lovis Tomschiczek

Kinder sind genaue Beobachter. Und Dokumentarfilme bieten die Möglichkeit, genau hinzuschauen und die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Zum 10. Geburtstag der Nonfiktionale hatten wir erstmals ein Programm speziell für Grundschüler zusammengestellt. Auch 2018 zeigen wir wieder neun kurze Filme an drei Nachmittagen, die Themen rund um Kinderwelten aufgreifen und verschiedene Spielarten des Dokumentarfilms präsentieren. Medienpädagogisch begleitet von einer erfahrenen Moderatorin, lernen die Kinder, auch hinter die Geschichten zu blicken und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie ein Film gemacht wird.

Wir möchten Kinder und ihre Eltern einladen, Dokumentarfilme für sich zu entdecken und mit unserem lebendigen Programm Vergnügen an der Vielfalt filmischer Mittel zu finden.


Moderation

Ann Katrin Thöle

studierte Film- und Fernsehwissenschaft, Geschichte und Romanistik in Bochum und Paris. Während dieser Zeit engagierte sie sich beim Internationalen Bochumer Videofestival, einem Forum für Kurzfilme und VJing. Ihre Begeisterung für die Welt der bewegten Bilder hat sie dann auch beruflich weiterverfolgt. Neben der Planung von Kultur- und Medienveranstaltungen – u. a. für die TU in Dortmund oder die Grimme-Akademie in Marl – hat sie für verschiedene Filmfestivals im Ruhrgebiet gearbeitet. Sie war bei doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche tätig und hat als Referentin für Filmbildung des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln Filmprogramme für junge Zuschauer*innen kuratiert und medienpädagogische Angebote entwickelt.